Neuigkeiten...

Das neue Seelentium-Wochenprogrammist da! Veranstaltungen, Kurse u.v.m.

 

Informieren Sie sich tagesaktuell über die Veranstaltungen in und rund um Lamprechtshausen auf dem Veranstaltungskalender!

 

 

 

 


Lamprechtshausen-Arnsdorf... die "Stille Nacht Gemeinde"

23.11.2017: Vernissage "Stille Nacht Zyklus"




 

SEELENTIUM - Wochenprogramm

DruckenE-Mail




Das SEELENTIUM - Wochenprogramm mit Veranstaltungshinweisen,
Freizeittipps und Aktionen in der SEELENTIUM-Region
zum Download:

Programm (als pdf zum Download) vom:
KLICK: --> 20. November bis zum 26. November 2017

Geburtstagsfeier für Franz Xaver Gruber!
Das Seelentium Wochenprogramm!

Wie könnte man schöner in die Vorweihnachtszeit starten als mit einer würdigen Geburtstagsfeier für jenen oberösterreichischen Komponisten, der das bekannteste Friedens- und Weihnachtslied der Welt komponiert hat? Franz Xaver Gruber wäre am 25. November 230 Jahre alt geworden und natürlich feiern wir gemeinsam mit der Franz Xaver Gruber Gemeinschaft und der Gemeinde Hochburg-Ach diesen „Runden“ mit einem umfassenden Programm. Auch wenn das erste Adventwochenende heuer erst Anfang Dezember am Kalender steht, erstrahlt Mattighofen bereits ab kommendem Freitag im Schein der Weihnachtsbeleuchtung, was auch heuer wieder mit dem Einschaltfest gefeiert wird. Ebenfalls am Freitag wird mit der „Nacht des Feuers“ der Adventmarkt in Ach eröffnet und die Schoberpass gibt sich beim Eggelsberger Krampuslauf mit rund 600 Masken betont kinderfreundlich. In Neuötting öffnet der Kunst- und Handwerkermarkt am Samstag und Sonntag seine Pforten und im Stille-Nacht-Museum in Arnsdorf ist ab 26. November die Ausstellung über Felix Gruber, den Enkel des bekannten Komponisten, zu sehen.

Auch abseits der vorweihnachtlichen Veranstaltungen haben wir noch etliche Tipps für Sie vorbereitet. Am Mittwoch wird im Gemeindeamt Lamprechtshausen mit einer Vernissage die Ausstellung „lamprechtshausenMALanders“ eröffnet, ab Donnerstag kann man nach dem Umbau endlich wieder im „neuen“ ADEG-Markt von Florian Ebner in Ostermiething einkaufen und im Haus Rauhberg in Gundertshausen lädt der Fotoclub Eggelsberg zur heurigen Kreativausstellung. Musikalisch entführt „Ganes“ im Bürgerhaus in Burghausen in die Welt der ladinischen Sagen und Legenden, in Tittmoning ist die Stadtkapelle mit dem Jungen Gebläse zu hören und in Mattighofen feiert die Landesmusikschule mit einem großen Festkonzert das 40-Jahr-Jubiläum. Außerdem stehen das Cäciliakonzert der Trachtenmusikkapelle St. Georgen und das Herbstkonzert der Musikkapelle Eggelsberg am Programm.

Auf einen ganz besonderen Leseabend mit Musikbegleitung im Rathaus Tittmoning möchten wir auch gerne hinweisen. Der in St. Radegund lebende Schriftsteller Ludwig Laher liest aus den Werken des populären Wiener Poeten Ferdinand Sauter, dessen familiäre Wurzeln wiederum nach Tittmoning reichen, denn seine Mutter Katharina Sauter war die Tochter eines Tittmoninger Bierbrauers. Somit verdient dieser Abend wirklich eine besondere Beachtung! Hinweisen möchten wir auch auf die Wildwochen im Gasthaus Schmidhammer (noch bis Sonntag, 26. November, Tischreservierung unter Tel. 07748 7212, www.jagdhaus-schmidhammer.at) und auf das Ganslessen beim Moorhof in Dorfibm bei Franking (24.-26. November, 30. November – 3. Dezember und 7.-10. Dezember, Tischreservierung: Tel. 06277 8188, www.hotel-moorhof.com).

Viel Spaß beim Geburtstagsfeiern, bei den Krampussen oder wo auch immer!
Ihr Seelentium-Team
Wolfgang Reindl
 
l
 
 





 

22.11.2017: Vernissage Petra Fimberger: "lamprechtshausenMALanders


   

26.11.2017: Eröffnung Ausstellung "FELIX GRUBER"




Felix Gruber

Enkel, Musiker, Stille-Nacht-Forscher [-Vermittler]

Inhaltliche Konzeption: Dr. Eva Neumayr
Gestaltung: Mag. Ilse Pürstl

Die Möbel aus der Familie Gruber sind schon einige Jahrzehnte im Besitz des Stille-Nacht-Museum Arnsdorf, über ihre Besitzer war bisher wenig bekannt. Für die kommende Ausstellung Felix Gruber. Enkel, Musiker, Stille-Nacht-Forscher wird nun nicht nur ein Teil der Möbel aus dem Depot geholt, sondern auch ihre Besitzer und deren Leben und Wirken in Erinnerung gerufen.

Felix Gruber, der Enkel des Komponisten Franz Xaver Gruber, war als Lehrer und Chorleiter, Konzertsänger und Gesangslehrer einer, der die Musikkultur in Salzburg und Hallein jahrzehntelang formte. Seine Frau Ella Gruber-Koleit war eine erfolgreiche Liedsängerin und Gesangslehrerin zunächst am Mozarteum, dann als Privat-Gesangslehrerin.

Zeitlebens war Felix Gruber im Dienste von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ unermüdlich tätig. Er schrieb nicht nur über die Geschichte des Liedes, sondern führte es auch jahrzehntelang zu Weihnachten am Grab seines Großvaters mit der Halleiner Liedertafel auf, und begleitete sich selbst auf der originalen Gitarre Joseph Mohrs, deren Besitzer er war. Im Film Das unendliche Lied (1934) spielte er einmal mehr seinen Großvater Franz Xaver Gruber.


Für die Gestaltung der Ausstellung zeichnen Dr. Eva Neumayr (Inhaltl. Konzeption) und Mag. Ilse Pürstl (Austellungsgestaltung) verantwortlich.

Die Eröffnung findet am Sonntag, den 26. November 2017 um 15 Uhr im Stille Nacht Museum Arnsdorf statt.

 

Lamprechtshausener Dorfadvent 2017... zum Blättern

   

Adventzauber mit der Salzburger Lokalbahn

 

Lamprechtshausener Dorfadvent 2017

Geschrieben von: Administrator Sonntag, den 05. November 2017 um 18:48 Uhr
PDFDruckenE-Mail

   

Seelenklänge...




Der Seelentium-Zyklus:
10 Meditationsstücke für Harfe und Gitarre...
und eine musikalische Reise durch Seelentium

Stille Seen und Moore, Wander- und Pilgerwege, Heimat des Komponisten des weltberühmten Weihnachtslieds „Stille Nacht“ Franz Xaver Gruber - zurecht hat sich diese österreichisch-bayerische Region, zu der auch das mittelalterliche Burghausen mit der längsten Burg der Welt und das reizvolle Städtchen Tittmoning gehören und die schon mit dem internationalen „Eden-Award“ ausgezeichnet wurde, die touristische Bezeichnung „Seelentium“ gegeben. Sie hat Seen, Stille - und sie hat Seele.

Der Seele dieses gerne durchwanderten Landstrichs hat sich der Burghauser Musiker und ehemalige Lokalredakteur Bernhard Furtner mit zehn kleinen Fantasien für Harfe und Gitarre angenähert. Die Titel der Stücke wollen die Stimmung des  Weilharts  mit seinen verwunschenen Waldseen, die Bergsicht des Pontiga, die Moorlandschaften von Ibmer Moor und Weidmoos,  den Pilgerweg Via Nova und den Weg des Friedens von Hochburg „Viam Pacis“ beschreiben, oder sie lassen in der Tonschöpfung „Steinpointsölde“ dezent Harmonien  der „Stille Nacht“ anklingen.

Zum allerersten Mal erklang dieser Zyklus in der Öffentlichkeit am 10. Juni 2017 vom Komponisten Bernhard Furtner gemeinsam mit seiner Tochter Marion Hensel, die als Harfenistin die Stücke mit aufbereitet hat, in der Pfarrkirche Eggelsberg

Die Titel der Fantasien aus dem Seelentium-Zyklus:

Seelentium - Weilhart - Eden - Moorland - Weidmoos -
Via Nova - Pontiga - Via Pacis - Steinpointsölde – Ponlach

Die CD ist für 15 Euro im Büro des Tourismusverbandes Lamprechtshausen zu erhalten.