Neuigkeiten...

Das neue Seelentium-Wochenprogrammist da! Veranstaltungen, Kurse u.v.m.

 

Informieren Sie sich tagesaktuell über die Veranstaltungen in und rund um Lamprechtshausen auf dem Veranstaltungskalender!

 

 

 

 


Stille Nacht Gemeinde

Stille Nacht Fotokalender vom Bildungswerk Lamprechtshausen

Mit dem Beginn der Bildungswoche in Lamprechtshausen (20. bis 25. Okt. 2018) wurde der Verkauf des Kalenders 2019 gestartet.
In diesem Kalender sind die schönsten Bilder aus der Vielfalt des Fotoprojekts vereint - ein ideales Geschenk für Weihnachten oder zu Neujahr 2019!

Die Kalender werden auf der Gemeinde während der Amtszeiten zu einem Preis von 25.- € angeboten.
Durch den Kauf des Kalenders unterstützen Sie die Renovierung der Wallfahrtskirche „Maria im Mösl“ in Arnsdorf - der Erlös wird dafür zur Verfügung gestellt.

Herzlichen Dank!
Helmut & Waltraud Altenberger

 

Unsere Arnsdorfer Sternstunden... zum Durchblättern!

   

Stille Nacht Nostalgie-Zug Reise...

Von September 2018 - Jänner 2019 bietet die "Salzburger Lokalbahn" folgende Tour an:
„STILLE NACHT! HEILIGE NACHT!“ - AUF DEN SPUREN DES WOHL BERÜHMTESTEN WEIHNACHTSLIEDES
Sie können sich hier das Angebot downloaden: NOSTALGIEZUG-REISE

   

„Netzwerk Stille Nacht Pfarren“ gestartet


„Das Lied verpflichtet uns gemeinsam - als BOTSCHAFTder Menschwerdung, als BEITRAG der weihnachtlichen Festkultur, als BAUSTEIN des Friedens!“

Einen Monat vor Beginn der dezentralen Landesausstellung „200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!“ startete die Stille Nacht Gesellschaft in Oberndorf ihre Initiative „Netzwerk Stille Nacht Pfarren“: Das Netzwerk ist interkonfessionell mit Vertreterinnen und Vertretern mehrerer christlicher Kirchen und grenzüberschreitend: Es bezieht Pfarren der ganzen Stille-Nacht-Region ein, in Salzburg, Oberösterreich, Bayern und Tirol.

Der Start des Netzwerks erfolgte im Mittelpunkt der Stille-Nacht-Region im Stille-Nacht-Bezirk Oberndorf bei Salzburg: Michael Neureiter stellte die ersten Aktivitäten gemeinsam mit Dechant Klaus Erber (Oberndorf) und Pfarrer Rupert Reindl (Lamprechtshausen/Arnsdorf) vor: „Das Lied ist uns gemeinsame Verpflichtung – als Botschaft der Menschwerdung, als Beitrag der weihnachtlichen Festkultur, als Baustein des Friedens!“

Das Netzwerk wird für die pastorale Praxis in den Pfarren eine Fundgrube für Ansprachen, Bildungsveranstaltungen, Pfarrblätter usw. aufbauen und soll Materialien aus den Pfarren zusammenführen. Dazu wird auch die Website der Stille Nacht Gesellschaft www.stillenacht.at ausgebaut.

Das „Netzwerk Stille Nacht Pfarren“ wurde auch als Projekt des „Zukunftsprozesses 2018“ der Erzdiözese Salzburg ausgewählt und wird am 22. September beim „Zukunftsfest“ in der Salzburger Kollegienkirche präsentiert werden. Dabei wird auch erstmals die neue Wanderausstellung „Stille Nacht kompakt“ zu sehen sein.

Im Bild:
Die Präsentation des „Netzwerks Stille Nacht Pfarren“ im Stille-Nacht-Bezirk Oberndorf bei der Stille-Nacht-Kapelle und dem Mohr-Gruber-Relief von Josef Mühlbacher: v.l. Vizepräsident Josef A. Standl und Präsident Michael Neureiter von der Stille Nacht Gesellschaft, Pfarrer Rupert Reindl (Lamprechtshausen/Arnsdorf) und Dechant Klaus Erber (Oberndorf) mit dem neuen „Stille-Nacht-Wegbegleiter“, der 13 Orte der Stille-Nacht-Region beschreibt. ©Stille Nacht Gesellschaft, Hermann Hermeter

   

Arnsdorfer Sternstunden


Die "Kernzeit" des Jubiläums "200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!" rückt immer näher und wir möchten hier gerne einen Überblick geben, welche Veranstaltungen in Arnsdorf & Lamprechtshausen in der Zeit der Landesausstellung, die vom Land Salzburg aus vom 29.09.2018 bis zum 03.02.2019 organisiert wurde, geplant sind. Wir freuen uns, wenn auch für Sie das passende dabei ist und wir vor allem auch die lokale Bevölkerung bei den Veranstaltungen begrüßen dürfen!





   

Arnsdorfer Sternstunden

Jetzt sind wir offiziell im Jubiläumsjahr "200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!" angelangt. Wie werden wir es feiern... es zelebrieren? Mit Sicherheit anders als vor 100 Jahren... Zeiten ändern sich.

Wir in Arnsdorf werden unseren "Erbanteil" an Franz-Xaver Gruber - dem Komponisten des Stille Nacht Liedes“ - weiterhin bestmöglich in Ehren halten. Das uns anvertraute Erbe pflegen und bewahren – und der interessierten Menschheit zeigen, wie die Umstände waren, unter denen das Lied vor Jahrhunderten entstand.

Da bei uns in Arnsdorf die Musik zu Hause ist, werden wir dieses Jubiläum musikalisch begehen… und gleichzeitig - kontrovers dazu - „in Stille“. Wir werden Konzerte veranstalten, Festmessen abhalten, Geschichten erzählen lassen - Sie in Stimmung bringen… aber auch „Stille spüren“ lassen. Wir werden DER Entstehungsort mit Sternstunden sein… Zeit & Raum für Rückzug in der hektischen Weihnachtszeit gewähren.

Wir haben hier unser Programm zum Download hinterlegt und freuen uns bereits darauf, unser Jubläum mit der Bevölkerung und den zu erwartenden Gästen aus der ganzen Welt STIMMIG begehen können.

Mit den besten Wünschen
Verein Stille Nacht Arnsdorf
Obmann Dr. Helmut Altenberger
Obmann Stv. Reg.Rat Peter Hufnagl
Kassier Andrea Danninger
Koordination & Schriftführung Patricia Outland
Foto©MichaelHerzog

Download Link "Arnsdorfer Sternstunden"

   

Stille Nacht Museum... der Folder zum Blättern

Hier finden Sie einen kleinen Einblick in unser Stille Nacht Museum Anrsdorf... zum Blättern!

   

STILLE NACHT ANGEBOTE für Gruppen & Vereine


STILLE NACHT FÜR DIE WELT... AUS ÖSTERREICH!
200-Jahr-Jubiläum eines Welthits - Ideen für Gruppenreisen und Veranstaltungen

Es sind sanfte Töne und tröstende Worte, welche die Herzen berühren: „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ ist ein Lied, dessen Zauber seit 200 Jahren ungebrochen ist. Ein Lied, das Trost verspricht und Hoffnung schenkt. Über die Jahrhunderte hinweg hat dieses Lied Grenzen und Krisen überwunden. Es bringt Menschen unabhängig von Herkunft, Alter oder Religion zusammen und es verbindet uns mit jener Zeit, in welcher es geschaffen wurde.

Vor 200 Jahren haben der Salzburger Priester Joseph Mohr und der aus Oberösterreich stammende Lehrer Franz Xaver Gruber das Lied zum ersten Mal gesungen: In der St. Nicola Kirche in Oberndorf bei Salzburg. Aus Joseph Mohrs Feder stammt das Gedicht. Vertont wurde es auf dessen Bitte hin von Franz Xaver Gruber. Über Zillertaler Sängerfamilien trat es nur wenige Jahre danach seine Reise von Österreich nach Europa und in die Welt an. Heute wird es in mehr als 300 Sprachen und Dialekten gesungen.

Anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums haben wir attraktive Programmideen für eine Reise ins „Stille Nacht Land“ entwickelt, welche Sie in dem Folder finden. Individuelle Touren und Reiserouten führen zu den wichtigsten Orten im SalzburgerLand, in Oberösterreich sowie in Tirol, an denen Sie sich zu jeder Jahreszeit auf die Spuren des weltberühmten Weihnachtsliedes begeben können.                                         

©SalzburgerLandTourismus

Hier finden Sie den --> Folder zum Blättern in Deutsch
Here is your --> English Folder

   

"Stille-Nacht-Kernregion" Arnsdorf-Oberndorf-Laufen


Die Stille-Nacht-Kernregion will den 200. Geburtstag des Stille-Nacht-Liedes im nächsten Jahr würdig begehen. In Arnsdorf bei Lamprechtshausen komponierte Franz Xaver Gruber das außergewöhnliche Lied. Erstmals erklungen ist es in Oberndorf. Und mit dem Interreg Projekt "Stille Nacht! als touristischen Zielraum aktivieren" soll eine Imageverbesserung durch gemeinsame Initiativen stattfinden und die Besucherzahlen im Jubiläumsjahr steigen. "Ziel ist es, dass der Tourismus mit rund 80.000 Besuchern allein im Advent das ganze Jahr über Thema für diese Region ist, weil es auch die Friedensbotschaft beinhaltet", so der Oberndorfer Bürgermeister Peter Schröder. In einer Pressekonferenz wurde dazu das Buch "Stille Nacht! erleben" präsentiert, das die Entstehungsgeschichte des weltberühmten Liedes ebenso beleuchtet, sowie die Biographien von Textdichter Joseph Mohr und Komponist Franz Xaver Gruber.

Der "Stille-Nacht"-Friedensweg und die Friedensroute entlang alter Pilgerwege sollen der inneren Einkehr dienen. Stille-Nacht-Projektpartner sind die Gemeinden Lamprechtshausen und Göming sowie Laufen und Ramsau bei Berchtesgaden. "Der Friedensweg ist mehr als zehn Kilometer lang und verläuft teilweise über den bereits bestehenden "Gruber-Mohr-Weg" von Arnsdorf über Göming und Laufen nach Oberndorf", so Lamprechtshausens Bürgermeisterin Andrea Pabinger. "Einmal pro Jahr wird von den Tourismusverbänden die 'Gruber-Roas' organisiert, die von Arnsdorf nach Göming führt.

Alle Informationen rund um das Stille-Nacht Jubiläum in der Stille-Nacht Gemeinde Lamprechtshausen-Arnsdorf finden Sie hier: VERANSTALTUNGEN.

Die Stille-Nacht Kernregion hat auch eine eigene Webpräsenz eingerichtet und informiert hier über alle Events & Neuigkeiten: www.stillenachtregion.com

Stille Nacht erleben!"STILLE NACHT ERLEBEN!"
Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber - Die Visionen von zwei jungen Menschen
ISBN 978-3-9504536-0-7
Schutzgebühr: EUR 7,00

Das von Prof. Josef A. Standl verfasste Begleitbuch zum Jubiläumsjahr enthält alle 6 Strophen dieses Weltfriedensliedes im Originaltext, sowie eine übersichtliche Zeittafel über die Ereignisse, die vor 200 Jahren zur Entstehung des Liedes geführt haben. Die Biographien der beiden Protagonisten Gruber & Mohr geben Aufschluss über die Entstehung des Weihnachtsliedes. Auch die Umstände, die zur weltweiten Verbreitung geführt haben werden erläutert. Mit dem Aufzeigen der unterschiedlichen Lebenswege der beiden Freunde nach dem Weggang Mohrs in andere Stille-Nacht-Gemeinden findet das Buch einen runden Abschluss.

Sie erhalten das Begleitheft eine Schutzgebühr von EUR 7,00 im Stille Nacht Museum Arnsdorf und beim Tourismusverband Lamprechtshausen, sowie in den Tourismusverbänden Oberndorf & Laufen.