Neuigkeiten...

Das neue Seelentium-Wochenprogrammist da! Veranstaltungen, Kurse u.v.m.

 

Informieren Sie sich tagesaktuell über die Veranstaltungen in und rund um Lamprechtshausen auf dem Veranstaltungskalender!

 

 

 

 


Lamprechtshausen-Arnsdorf... die "Stille Nacht Gemeinde"

SEELENTIUM - Wochenprogramm

DruckenE-Mail




Das SEELENTIUM - Wochenprogramm mit Veranstaltungshinweisen,
Freizeittipps und Aktionen in der SEELENTIUM-Region
zum Download:

Programm (als pdf zum Download) vom: 

KLICK: --> 20. März bis 26. März 2017
Vampire, Eiskugeln und jüdische Kultur...
Der bunte Mix der Seelentium Wochen!

Diese Woche können wir Ihnen beinahe aus jeder einzelnen Seelentium-Gemeinde einen Veranstaltungstipp liefern und natürlich ist unsere Auflistung nur ein kleiner Teil all dessen, was sich in unserer Region alles tut. Beginnen wir mit den Bühnen und hier am besten mit unserem Musiknachwuchs. Wer keine Scheu vor Dracula & Co. hat, kann in Eggelsberg das Musical „Der letzte Vampir“ furchtlos genießen. Die 4a-Klasse der Neuen Musikmittelschule führt dieses Stück an den kommenden beiden Wochenenden auf. Im Nachbarort Moosdorf gibt sich „Graf Schorschi“ zum letzten Mal die Ehre, zwei Zusatzvorstellungen wurden vom Theaterverein aufgrund der großen Nachfrage noch eingeschoben. In Haigermoos hat „Der Ladysitter“ auch in dieser Woche wieder seine liebe Not mit den Damen und in der Märchenalm Burghausen betritt bei der Erwachsenenvorstellung am Freitagabend „Woyzeck“ die Bühne. Zur Theaterpremiere lädt am Samstag die Theatergesellschaft St. Pantaleon, dort steht bis 8. April in der Mehrzweckhalle Riedersbach die „Verhexte Hex“ am Programm. Premiere beziehungsweise „Grand Opening“ wird auch in Holzöster zelebriert, wo das Eiscafé Kreuzeder am Sonntag pünktlich um 10 Uhr den herannahenden Sommer begrüßt und aus diesem Grunde die Eiskugeln den ganzen Tag lang zum Sonderpreis abgibt.

Mit dem beschwingten Klang der jüdischen Klezmer-Musik werden am Samstag die Gäste im Gemeindeamt Tarsdorf begrüßt. Märchenerzählerin „brunni demm“ führt durch einen Abend im Zeichen der jüdischen Kultur, der von Carola Geisberger mit dem Trio „Staubwirbel“ musikalisch begleitet wird. Bodenständige Musik garniert mit deftig-amüsanten Texten gibt es am Freitag beim Gstanzl-Singen des Lions Club in Mattighofen zu hören. In Geretsberg liefert die Musikgruppe „Die Junkers“ einen Beweis ihres Könnens und in Ostermiething lädt die Marktmusikkapelle zu einem Tag der offenen Tür ins Probelokal im KultOs. In voller Aktion kann man die Trachtenmusikkapellen Lamprechtshausen und Feldkirchen bei Mattighofen bei ihren jeweiligen Frühjahrskonzerten erleben. Musikalischer Höhepunkt dieser Woche ist aber natürlich die 48. Burghauser Jazzwoche, die wir in den letzten Monaten mehrfach angekündigt haben und für die es nur mehr wenige Restkarten gibt (IG Jazz, Tel.: +49 8677 916463-33, www.b-jazz.com). Wer es nicht mehr geschafft hat, Karten zu ergattern, kann am Sonntag beim „Swinging Sunday“ in der Alt- und in der Neustadt von Burghausen dennoch Jazzmusik vom Feinsten genießen und dabei sein, wenn Ron Carter seine eigene Bronzeplatte in den Grüben erhält – ein würdiges Gegenstück zum „Walk of Fame“ am Hollywood Boulevard in Los Angeles!

Kommen wir nun zur Gesundheit: am Mittwoch referiert Hildegard Hintereder beim Raiffeisenkranzl in Tittmoning über die „Hausapotheke Holunder“, am Freitag kann man im Zuge der Fastenwanderung der Gesunden Gemeinde Hochburg-Ach selbst aktiv etwas für seinen Körper tun. Zusätzlich bietet die Gesunde Gemeinde Hochburg-Ach am Samstagnachmittag einen Workshop zum Thema „Heilsame Naturapotheke“ an, nähere Infos dazu erhalten Sie bei Frau Bianka Schnaitl, Tel. 0664 73917075. Auch außerhalb der Seelentium-Gemeinden gibt es diesmal einige beachtenswerte Veranstaltungen. Ab kommenden Sonntag zeigt das Torf-Glas-Ziegel-Museum in Bürmoos Ölgemälde von Josef Sippl und in Neuötting können Sie am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr beim bekannten Neuöttinger Ostereiermarkt im Stadtsaal jede Menge filigrane Kunst rund ums Ei bestaunen (Infos bei der Tourist-Info, Tel. +49 8671 88371-13). Das Seelentium-Team freut sich schon auf die Braunauer Frühjahrsmesse, bei der wir in der Halle 2 gemeinsam mit unseren Freunden von der Innviertler Traktorroas und vom Tourismusverband Braunau vertreten sein werden. Geöffnet ist die Messe bei freiem Eintritt von Freitag bis Sonntag jeweils von 10-18 Uhr – kommen Sie uns doch besuchen!

Zu guter Letzt noch ein Tipp für alle Fans des Ibmer Moores: das Moormuseum in Hackenbuch öffnet ab kommenden Sonntag wieder seine Pforten. Besucher können sich ab sofort bei Herrn Ludwig Wolfersberger, Tel. 07748 6808, anmelden. Und wer schon immer die Kunstwerke unseres Geretsberger Motorsägenkünstlers Markus Tutzer bestaunt hat, kann sich nun selbst zu einem Kettensägen-Schnitzkurs anmelden. Am 25. März gibt’s einen Anfängerkurs, im April und Mai stehen Fortgeschrittenenkurse am Programm. Alle Infos dazu erhalten Sie direkt bei Markus Tutzer, Tel. 0676 9288634.

Alsdann, nehmen Sie sich vor den Vampiren und Hexen in Acht und genießen Sie diese Woche!
Ihr Seelentium-Team
Wolfgang Reindl



 

17.03.2017: Vernissage Christiane Pott-Schlager



 

SEELENTIUM Katalog & Gruppenausflugsprogramm 2017


Hier finden sie die gültigen Kataloge und Gruppenausflugsprogramme unserer Tourismusregion SEELENTIUM Wohlfühlregion Oberes Innviertel/Flachgau.

Mit einem Klick auf das jeweilige Bild gelangen sie zum blätterbaren Folder:

 


Wenn sie lieber die "Papiervariante" in Händen halten möchten, bitten wir sie um einen kurzen Anruf unter +43 6274 6334 oder ein Email an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , um sich die Exemplare per Post nach Hause zu bestellen.

   

Der "neue" ist da!


„Einfach zum Wohlfühlen“ –
Der neue Seelentium-Katalog

Neue Wanderwege, offene Künstlerateliers, Erlebnisse rund ums Bier, die neue Mitgliedsgemeinde Feldkirchen – die beiden soeben erschienenen Kataloge der Wohlfühlregion Seelentium warten mit vielen neuen Ideen für Urlaub und Freizeit auf. Mit einem bunten Mix aus Natur, Kultur, Spaß und Kulinarik zeigen die nunmehr 16 Mitgliedsgemeinden im Innviertel, in Bayern und in Salzburg auf 80 Katalogseiten, dass hier immer etwas zu entdecken und zu tun ist – und das zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter!

Die „Knotenbäume“ im Strandbad Ibm prägen das äußere Erscheinungsbild des neuen Imagekataloges. Wie konnten diese Bäume so wachsen? Oder sind das vielleicht gar keine echten Baumknoten? Genau diese kleinen Besonderheiten und Überraschungen machen Seelentium so besonders. „Unsere Gäste mögen es, wenn sie immer wieder etwas Neues entdecken können, egal ob das ein Irrlicht im Moor, ein verstecktes Marterl oder eben ein Knotenbaum ist!“ weiß Naturschauspielerin Maria Wimmer, deren Moorführungen zu den beliebtesten Attraktionen der Region gehören.

Generell steht Wandern und Pilgern derzeit hoch im Kurs. Dieses Angebot wird 2017 um den neuen 4-Kirchenweg in Feldkirchen erweitert. Auf einem 19km
langen landschaftlich reizvollen Wanderweg kann man die neue Seelentium-Gemeinde Feldkirchen bei Mattighofen und ihre vier Kirchen dabei erkunden.

Neu im Seelentium-Katalog 2017 sind auch die verschiedenen Künstlerateliers, die für Gäste offen stehen. Die Bandbreite reicht von Objektkünstlern wie Siegfried Wähner in Moosdorf oder Heidi Zenz in Eggelsberg über die Atelierwerkstatt von Christiane Pott-Schlager in Lamprechtshausen und die Malateliers von Hermann Mayer und Anton Nussbichler in Franking sowie Magdalena Eder in Arnsdorf bis zur Naturkunst von Alexander Huemer in Gundertshausen. Auch Motorsägenkünstler Markus Tutzer in Geretsberg zeigt Gästen gerne sein Können. Ein großartiges Vermächtnis früherer Kunst ist nach mehrjähriger Pause ab heuer wieder zu besichtigen: die Fresken von der „verkehrten Welt“ im alten Pfarrhof in Ostermiething sind nach einer Umbauphase wieder zugänglich.

Passend zum heurigen 175-Jahr-Jubiläum der Privatbrauerei Schnaitl wird dem Thema Bier viel Aufmerksamkeit gewidmet. Vom Bierbad im Moorhof Dorfibm über die Privatbrauerei Ernsting bis zu Brauereiführungen in Gundertshausen gibt es jede Menge bierige Erlebnisse. Eine neue Attraktion nicht nur für Bierliebhaber ist das Stiegl-Biergut in Wildshut, das einen repräsentativen Rahmen für Veranstaltungen jeder Art bietet und wo die hier gebrauten Spezialbiere verkostet werden können. Natürlich finden sich in den neuen Katalogen all jene Freizeitideen, die schon bisher viele Gäste in die Region gelockt haben.

Die Wanderbauerngolf-Saison startet pünktlich am 1. April, in der letzten Saison nahmen rund 5.000 Gäste die Wanderung mit Schläger und Holzball in Angriff. Ab dem Frühjahr tuckern
auch wieder die „Bauern-Cabrios“ der Innviertler Traktor-Roas übers Land und am Holzöstersee wird das „Frühstück am Tretboot“ serviert. Burghausen punktet mit der weltlängsten Burg, dem tollen neu
adaptierten Stadtmuseum und jeder Menge Veranstaltungen. Mattighofen fiebert schon der Eröffnung des neuen KTM-Museums entgegen, die für 2018 vorgesehen ist und zweifellos ein Gästemagnet wird.

Reges Besucherinteresse verzeichnet die Franz Xaver Gruber Gemeinschaft im Gruberhaus und am Hochburger Friedensweg. Hier rüstet man sich natürlich schon für das Jubiläumsjahr 2018, dem 200.
Jahrestag der Erstaufführung von „Stille Nacht“. Auch im Advent entdecken immer mehr Menschen die gediegenen und außergewöhnlichen Märkte der Region, die Karten für das regelmäßig ausverkaufte
Hochburg-Acher Historienspiel sind heiß begehrt.

Seelentium-Obmann Günter Maislinger ist mit der Entwicklung der Region sehr zufrieden: „Wir konnten im letzten Jahr schöne Steigerungen bei den Nächtigungszahlen verzeichnen, vor allem
aber kommen immer mehr Tagestouristen zu uns. Trotzdem wollen und werden wir die naturbelassene, authentische Urlaubsregion bleiben, in der unsere Gäste sich einfach wohlfühlen
und die Seele baumeln lassen können.“

Link: Seelentium Katalog 2017